27.01.2023

Zweiter Bericht der Ausbildungsoffensive Pflege

Am 14.11.2022 wurde der zweite Bericht der Ausbildungsoffensive Pflege veröffentlicht. Der Bericht nennt wesentliche Ergebnisse des zweiten Drittels der Ausbildungsoffensive Pflege und stellt u.a. die Entwicklung der Auszubildenden- und Studierendenzahlen dar. Schwerpunktthemen des Berichts sind: Die hochschulische Pflegeausbildung, die Bereitstellung von Studienplätzen in der Pflegepädagogik, die Teilzeitausbildung, die Sicherung der Ausbildungsqualität und des Ausbildungserfolgs, sowie die Förderung von Umschulung und Weiterbildung.

  • Insgesamt nahmen 61.329 Personen eine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann im Jahr 2021 auf. Das sind 7 % mehr als im Vorjahr. 2020 hatten 57.294 Auszubildende die Ausbildung zur Pflegefachkraft aufgenommen.
  • Die Pflegeausbildung ist mit über 61.000 Eintritten im Jahr 2021 der größte Ausbildungsberuf in Deutschland. Dies zeigt ein Vergleich der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge für die Ausbildungsberufe nach Berufsbildungsgesetz und Handwerksordnung (BBiG/HwO) sowie landesgesetzlich geregelter Ausbildungsberufe.
  • Insgesamt nehmen die Auszubildenden die neue Pflegeausbildung positiv wahr. Dies zeigen die Ergebnisse der Begleitforschung zur Einführung der neuen Pflegeausbildungen im Bundesinstitut für Berufsbildung. Im Sinne einer Schulnote geben rund sechs von zehn Auszubildenden der Ausbildung ein „sehr gut“ (13,4 %) oder „gut“ (46,2 %). Acht von zehn Auszubildenden würden die Ausbildung aus heutiger Sicht noch einmal wählen (80,5 %).
  • Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat eine Sondererhebung zur aktuellen Situation der Hochschulen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Zahlen in primärqualifizierenden Pflegestudiengängen nur langsam steigen und weitere Maßnahmen nötig sind, um das Pflegestudium attraktiver zu machen.