Endbenutzer-Lizenzvereinbarung („EULA“) Generation:L
[Für Nutzer einer Volumenlizenz]

Die vorliegenden EULA stellen, gemeinsam mit den Datenschutzbestimmungen (abrufbar unter https://www.azubiweb.com), einen Vertrag zwischen Generation:L Michael Hoffmann e.K., Moselstraße 27, 60329 Frankfurt am Main („Generation:L“) und dem Nutzer, der von einem Kunden („Kunde“) entsprechend dessen Vereinbarung mit Generation:L mit einem Lizenzschlüssel ausgestattet wurde („Nutzer“), über die Nutzung (i) der Lernsoftware von Generation:L einschließlich von Generation:L zur Verfügung gestellter Updates und Test-(Beta-)Versionen (zusammen die „Software”) sowie (ii) der Texte, Videos, Audio-Inhalte oder Bilder, die über die Software und über die von Generation:L bereitgestellte Webseite zugänglich gemacht werden (zusammen die „Inhalte“) dar. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn Generation:L diese ausdrücklich schriftlich anerkennt.

Keine Anwendung findet diese EULA, soweit es sich um Nutzer handelt, die nicht von einem Kunden mit einem Lizenzschlüssel ausgestattet wurden. Für Sie gilt die EULA für Stand-Alone Nutzer (abrufbar unter https://www.azubiweb.com).

Durch Anklicken der Schaltfläche „Ich akzeptiere“ im Rahmen der Registrierung (vgl. Ziff. 1) oder der sonstigen Benutzung der Software bestätigen der Kunde und der Nutzer, dass sie mit dieser EULA und den Datenschutzbestimmungen einverstanden sind.

  1. Registrierung

    Zur Nutzung der Software über die Webseite https://www.azubiweb.com und – nach entsprechendem Download und Installation – zur Nutzung der Software als APP auf mobilen Endgeräten muss sich der Nutzer registrieren und dabei sein Einverständnis mit der EULA sowie den Datenschutzbestimmungen dokumentieren. Mit der erfolgreichen Registrierung verfügt der Nutzer über ein Nutzerkonto („Account“). Ein Account ist ohne Zustimmung von Generation:L nicht übertragbar.

  2. Lizenzerteilung

    Generation:L gewährt für die Nutzer eine einfache Lizenz zur Nutzung der Software und der Inhalte in der Bundesrepublik Deutschland, deren Dauer („Lizenzzeitraum“) und inhaltliche Ausgestaltung von der Vereinbarung zwischen Generation:L und dem Kunden abhängt. Der Nutzer stimmt zu, dass er nichts unternehmen wird, um nach Ablauf des Lizenzzeitraums technische Sperren zu überwinden oder zu umgehen.

  3. Einschränkungen

    Die Dekompilierung der Software ist entsprechend der Vorschrift des §69e Urheberrechtsgesetz (UrhG) unter den dort aufgeführten Voraussetzungen gestattet. Generation:L wird jedoch die gemäß §69e Absatz 1 Ziffer 2 UrhG für die Herstellung der Interoperabilität notwendigen Informationen an die in §69e Absatz 1 Ziffer 1 UrhG berechtigten Personen zugänglich machen, wenn diese sich mit der jeweiligen Problemstellung unmittelbar an Generation:L wenden. Der Nutzer ist zudem gemäß § 69d Absatz 2 UrhG berechtigt, eine Sicherungskopie zu erstellen, wenn dies zur Sicherung der künftigen Nutzung erforderlich ist.

    Mit Ausnahme der vorstehenden Regelungen darf der Nutzer jedoch keine Produktfehler an der Software korrigieren oder sie in sonstiger Weise verändern oder anpassen oder dekompilieren, entschlüsseln, disassemblieren sowie ein Reverse Engineering vornehmen. Weiterhin darf der Nutzer nicht versuchen, einen Quellcode oder zugrunde liegende Ideen, Algorithmen, Dateiformate oder Programmierungen oder Interoperabilitäts-Schnittstellen der Software oder in ihr enthaltene oder bei der Benutzung der Software erstellte Dateien zu rekonstruieren oder zu ermitteln oder das Produkt in anderer Weise auf eine von Menschen lesbare Form zurückzuführen.

  4. Updates

    Von Zeit zu Zeit sind Updates in Form von automatischen Synchronisierungen oder Aktualisierungen („Updates“) erforderlich, um die Nutzung der Software sicherzustellen oder zu optimieren. Generation:L kann Updates in regelmäßigen Zeitabständen in verschiedenen Formaten zur Verfügung stellen. Die Updates können auch technische Schutzmaßnahmen beinhalten. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die Software ihn automatisch darauf hinweist, wenn Updates zum Download und zur Installation verfügbar sind.

  5. Test-Version

    Für von Generation:L unentgeltlich zur Verfügung gestellte Test-Versionen der Software gehen die Bedingungen dieser Ziffer 5 den sonstigen Bestimmungen dieser EULA vor. Der Lizenzzeitraum für eine Test-Version beträgt (sofern nicht anders von Generation:L angegeben) 7 Tage, gerechnet ab der Installation und Registrierung; nach Ablauf des Lizenzzeitraums stellt die Software der Test-Version ihre Funktion ein. Eine Test-Version kann andere, mehr oder weniger Funktionen beinhalten als eine kommerzielle Version. Für eine Test-Version werden keine Eigenschaften zugesichert und wird ein vorausgesetzter Gebrauch nicht vereinbart. Eine Test-Version ist zum gewöhnlichen Gebrauch nicht notwendigerweise geeignet ist und kann Fehler enthalten, die die Funktion beeinträchtigen können.

  6. Reporting

    Zu den zwischen Generation:L und dem Kunden vereinbarten Zeitabständen kann jeder Nutzer Informationen zu seinem individuellen Stärken- und Schwächenprofil („Individual-Reporting“) und kann der Kunde ein gesammeltes Stärken- und Schwächenprofil aller von ihm mit einer Nutzer-Lizenz ausgestatteten Nutzer („Kollektiv-Reporting“), soweit der Nutzer der Aufnahme in das Kollektiv-Reporting gegenüber Generation:L wirksam eingewilligt hat, jederzeit einsehen.

  7. Gewährleistung

    Soweit die entgeltlich zur Verfügung gestellte Software oder deren Inhalte Mängel aufweisen, ist von Generation:L Gewährleistung nur gegenüber dem Kunden geschuldet und richtet sich nach der Vereinbarung zwischen Generation:L und dem Kunden.

  8. Haftungsbeschränkung und Freistellung

    Soweit nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart, haftet Generation:L für jede Art von Pflichtverletzung, sei es vorvertraglich, vertraglich und außervertraglich, auf Schadensersatz und Aufwendungsersatz nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, die Generation:L oder einem seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zur Last fällt.

    Generation:L haftet im Rahmen der einfachen Fahrlässigkeit nur für Schäden, aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prägt und auf die der Nutzer vertrauen darf.

    Der Nutzer verpflichtet sich, Generation:L von allen Schäden und angemessenen Aufwendungen (einschließlich Gerichts- und Anwaltskosten) freizustellen, die aus oder im Zusammenhang mit einer schuldhaften Verletzung dieses Vertrages und der Nutzung der Software durch ihn resultieren; es sei denn, der Nutzer hat die Verletzung nicht zu vertreten.

  9. Lizenzgebühren und Zahlung

    Soweit nicht anders mit dem Nutzer vereinbart, trägt der Kunde die Lizenzgebühren und erfolgt die Zahlung entsprechend dessen Vereinbarung mit Generation:L.

  10. Laufzeit, Kündigung

    Dieser Vertrag und der Lizenzzeitraum enden, ohne dass er einer Kündigung bedarf, mit Ablauf des zwischen Generation:L und dem Kunden vereinbarten Zeitraums, soweit der Kunde keine Folgelizenz erworben und dem Nutzer zur Verfügung gestellt hat. Darüber hinaus kann der Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften gekündigt werden. Soweit keine bestimmte Laufzeit vereinbart ist, kann jederzeit von den Parteien ohne Einhaltung einer Frist ordentlich gekündigt werden. Im Falle einer Beendigung ist der Nutzer verpflichtet, jede weitere Verwendung der Software und deren Inhalte zu unterlassen und sämtliche Kopien (einschließlich aller Komponenten) der Software und deren Inhalte zu vernichten.

  11. Allgemeine Bestimmungen

    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller inter- und supranationaler Regelungen, insbesondere des UN-Kaufrechts („CISG“). Ist der Nutzer kein Verbraucher, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag der Sitz von Generation:L. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, undurchführbar oder nichtig sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht.