Datenschutz- und Transparenzerklärung von Generation:L und Ihrem Arbeitgeber zur Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortung gem. Art. 12 ff, 26 DSGVO i.V.m. §§ 26 ff BDSG-neu

Diese Datenschutz- und Transparenzerklärung gilt nur für Sie, sofern Ihnen die Software der Generation:L von Ihrem Arbeitgeber bereitgestellt wird. Ist dies nicht der Fall, klicken Sie bitte hier.

  1. Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortung

    Im Folgenden informieren Generation:L Michael Hoffmann e.K., Moselstraße 27, 60329 Frankfurt am Main, („Generation:L“) und Ihr Arbeitgeber, der Ihnen die Software bereitstellt („Arbeitgeber“) über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortung bei Nutzung der Lernsoftware von Generation:L einschließlich von Generation:L zur Verfügung gestellter Updates und Test-(Beta-)Versionen (zusammen die „Software”) über die Webseiten https://azubiweb.com / http://azubiweb.de sowie als mobile App. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

    Gemeinsam Verantwortliche gem. Art. 4 Ziff. 7 und Art. 26 Abs. 1 und 2 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind Generation:L und Ihr Arbeitgeber. Generation:L und Ihr Arbeitgeber haben die datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeiten in einer Vereinbarung zwischen gemeinsam Verantwortlichen festgelegt, deren wesentlicher Inhalt Ihnen ebenfalls im Folgenden dargestellt wird.

    Den für das gemeinsame Verfahren der Datenverarbeitung verantwortlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Datenschutz@GenerationL.de oder unter oben genannter Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

  2. Verantwortlichkeitsbereich von Generation:L bei der Datenverarbeitung

    Im Rahmen der gemeinsamen Datenverarbeitung verarbeitet Generation:L Ihre personenbezogenen Daten einerseits eigenverantwortlich (2.1.) und andererseits gemeinschaftlich mit Ihrem Arbeitgeber (2.2.).

    1. Erhebung personenbezogener Daten in eigener Verantwortung von Generation:L

      1. Erhebung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme

        Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit Generation:L per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, was dann der Fall ist, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

      2. Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung der Software

        Soweit Sie die Software nutzen möchten, müssen Sie sich mittels Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse sowie eines selbst gewählten Benutzernamens und Passworts mit einem Nutzerkonto („Account“) registrieren. Sie können die Software dann sofort verwenden, außer in dem Fall, dass Sie bei der Registrierung eine andere E-Mail-Adresse verwendet haben, als die E-Mail-Adresse, an die Ihr Arbeitgeber die Einladungs-E-Mail geschickt hat. Ihre Registrierung ist dann erst abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenem Link bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen 14 Tagen erfolgt, wird Ihre Anmeldung aus unserer Datenbank gelöscht. Wenn Sie die Software nutzen, speichert Generation:L neben Ihren Registrierungsdaten weitere zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten, wie z.B. Ihren Ausbildungsberuf. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

        Weiterhin speichert Generation:L die von Ihnen angegebenen freiwilligen Daten für die Zeit Ihrer Nutzung der Software, soweit Sie diese nicht zuvor löschen. Alle Angaben und die Sichtbarkeit für andere Teilnehmer der Software können Sie in Ihrem Account verwalten und ändern. Dazu gehören z.B. Ausbildungsbetrieb, Foto, Ortsangabe oder Motto. Für den Fall, dass Sie über die Software Ihre Ausbildungsnachweise führen („digitales Berichtsheft“), gehören dazu z.B. auch Berichtszeitraum, Ausbildungsabteilung und Nachweisberichte. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

        Wenn Sie Ihren Account löschen möchten, kontaktieren Sie bitte den oben genannten Datenschutzbeauftragten. Generation:L löscht dann alle Ihre personenbezogenen Daten, vorbehaltlich derer, deren Aufbewahrung sich aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ergibt.

        Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, zu verhindern, wird die Verbindung per TLS-Technik verschlüsselt.

      3. Verwendung der mobilen App

        Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung hat Generation:L keinen Einfluss und ist nicht dafür verantwortlich. Generation:L verarbeitet die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

      4. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch der Webseiten

        Zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseiten https://azubiweb.com / http://azubiweb.de, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Software über die Webseiten https://azubiweb.com / http://azubiweb.de mit Ihrem Account anmelden, registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, klicken Sie bitte hier.

      5. Cookies

        Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten wird bei Ihrer Nutzung der Software über die Webseiten ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die in Ihrem Rechner gespeichert wird und die es erlaubt, Ihren Rechner wiederzuerkennen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Der Cookie ist erforderlich, damit Sie sich in Ihren Account einloggen können. Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Entscheiden Sie sich, über Ihre Browser-Einstellungen die Annahme des Cookies abzulehnen, hat dies zur Folge, dass Sie die Software über die Webseite nicht nutzen können.

        Der Cookie bleibt nur solange gespeichert, bis Sie Ihren Browser schließen, danach wird er automatisch entfernt. Soweit Sie beim Login zu Ihrem Account den Button "Eingeloggt bleiben" betätigen, wird der Cookie dauerhaft angelegt, Sie können ihn dann jedoch jederzeit in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers löschen.

        Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten zu verhindern, wird die Verbindung per TLS-Technik verschlüsselt.

    2. Verarbeitung personenbezogener Daten gemeinschaftlich durch Generation:L und Ihren Arbeitgeber

      1. Opt-in-Möglichkeit für Ihren Arbeitgeber

        Es besteht technisch die Möglichkeit, dass Sie Ihrem Arbeitgeber durch einen Opt-in Einsicht in Ihren Account gewähren. In diesem Fall kann Ihr Arbeitgeber über seinen Account ebenfalls Einsicht nehmen in Ihre personenbezogenen Daten, wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, Ausbildungsjahr, Ausbildungsberuf und Stärken-Schwächen-Profil. Grundsätzlich besteht technisch jederzeit die Möglichkeit den Opt-in zurückzunehmen, in diesem Fall schränkt Generation:L die Möglichkeit der Einsicht Ihres Arbeitsgebers in seinem Account entsprechend ein.

      2. Digitales Berichtsheft

        Für den Fall, dass Sie über die Software Ihre Ausbildungsnachweise („digitales Berichtsheft“) führen, erhält Ihr Arbeitgeber neben den unter 2.2.1. genannten Daten auch Zugriff auf z.B. Berichtszeitraum, Ausbildungsabteilung und Nachweisberichte.

        Der Zugriff Ihres Arbeitgebers auf Ihre personenbezogenen Daten unter 2.2.1. und 2.2.2. erfolgt aufgrund einer Rechtsgrundlage, wie etwa einer der im Folgenden unter 2.2.3. und 2.2.4. genannten, über die Sie Ihr Arbeitgeber durch Aushändigung entsprechender Informationen gem. Art. 13 DSGVO gesondert informiert.

      3. Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

        Sofern Sie Ihrem Arbeitgeber eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm. § 26 Abs. 2 BDSG.

      4. Datenverarbeitung aufgrund der Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung Ihnen gegenüber

        Aus Ihrem Ausbildungsvertrag ergibt sich für Ihren Arbeitgeber die Pflicht zur sachgemäßen Ausbildung. Bei Verwendung der Software von Generation:L ist dies nur gewährleistet, wenn Ihr Arbeitgeber auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen kann. Wichtig ist, dass Ihr Arbeitgeber z.B. Ihren Lernfortschritt aber auch Ihr Stärken-Schwächen-Profil einsehen kann, um Ausbildungsinhalte individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  3. Eigenverantwortliche Datenverarbeitung durch Ihren Arbeitgeber

    Sofern Ihr Arbeitgeber Informationen, die er aus der Einsicht Ihres Accounts generiert, außerhalb der Lernsoftware verarbeitet (Auswertung Ihres Stärken-Schwächen-Profils, Verknüpfung mit weiteren Daten aus Ihrem Arbeitsverhältnis) ist allein Ihr Arbeitgeber für diese Datenverarbeitung verantwortlich.

  4. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

    Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten von Generation:L und Ihrem Arbeitgeber an Dritte erfolgt auf Basis der vorgenannten Rechtsgrundlagen und ausschließlich an die im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Dienstleistungspartner, z.B. App-Developer und Programmierer der Webseite, die auf unsere Weisung agieren und unserer Kontrolle unterliegen (Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO). Auf Wunsch der für Sie zuständigen Handelskammer kann dieser Handelskammer Zugriff auf die final abgenommenen Berichte in Ihrem digitalen Berichtsheft erteilt werden.

  5. Ihre Rechte

    Sie haben gegenüber Generation:L und Ihrem Arbeitgeber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

    • Recht auf Auskunft: Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über Ihre von Generation:L und Ihrem Arbeitgeber verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei Generation:L und Ihrem Arbeitgeber erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Für die Bearbeitung der Auskunftsverlangen ist Generation:L zuständig.
    • Recht auf Berichtigung oder Löschung: Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei Generation:L und Ihrem Arbeitgeber gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Nach Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer bei Generation:L und Ihrem Arbeitgeber gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Für die Bearbeitung der Berichtigungsanfragen und Löschbegehren ist Generation:L zuständig.
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und Generation:L und Ihr Arbeitgeber die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben. Für die Bearbeitung von Beschränkungen der Verarbeitung ist Generation:L zuständig.
    • Recht auf Datenübertragbarkeit: Nach Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie Generation:L und Ihrem Arbeitgeber bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Für die Bearbeitung der Abwicklung von Herausgabeverlangen ist Generation:L zuständig.
    • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Für die Bearbeitung von Widersprüchen ist Generation:L zuständig.

    Sie haben zudem gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

    Sofern Sie Generation:L und/oder Ihrem Arbeitgeber eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit Generation:L und/oder Ihrem Arbeitgeber gegenüber zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  6. Geltendmachung der Rechte

    Diese Rechte können Sie gemäß Art. 26 Abs. 3 DSGVO gegenüber jedem Verantwortlichen geltend machen. Für eventuelle Verstöße gegen das Datenschutzrecht haften die gemeinsam Verantwortlichen gesamtschuldnerisch nach Art. 82 Abs. 4 i.V.m. Abs. 2 S. 1 DSGVO.

  7. Änderung der Datenschutz- und Transparenzerklärung

    Wenn Sie die Webseite oder die Software von Generation:L nach Bekanntgabe geänderter Datenschutz- und Transparenzerklärungen weiterhin nutzen, gilt dies als Einverständnis mit den geänderten Transparenzbestimmungen.