21.09.2023

Ausbildung in der Traube Tonbach

Die Inhaberfamilie der Traube Tonbach ist sich ihrer besonderen Verantwortung als Ausbilder bewusst: „Motivierte Mitarbeiter und guter Nachwuchs sind essentiell für die Hotellerie, um gastorientiert arbeiten zu können. Deshalb ist es eine unserer wichtigsten Aufgaben, Menschen in der Ausbildung in ihrer Entscheidung für unsere Branche zu bestärken und ihnen interessante Perspektiven für ihre spätere Karriere aufzuzeigen“, betont Hotelier Matthias Finkbeiner, Mitglied der Geschäftsführung der Traube Group, mit Blick auf die 34 Auszubildenden, die in der vergangenen Woche ihre Lehrzeit in der Traube Group begonnen haben. „Wenngleich es in der Branche weiterhin an Fachkräften mangelt, sehen wir im Ausbildungsbereich eine positive Entwicklung. Mit 34 Berufseinsteigern erreichen wir dieses Jahr erstmals wieder das Vor-Corona-Niveau und konnten dank einer guten Auswahl alle angebotenen Stellen besetzen“, bestätigt Finkbeiner.

„Als familiengeführtes Unternehmen wissen wir, das Zusammenhalt ein besonders leistungsstarkes Miteinander formt“, erklärt Personaldirektor Gunter Rick Voigt, der das Human Ressource Management der Traube Group seit Januar 2023 verantwortet. Dieses Prinzip liege auch dem Onboarding-Programm zugrunde, mit dem alle neuen Auszubildenden in ihre Lehrzeit starten. Dabei gehe es in erster Linie um das gegenseitige Kennenlernen: „Wir wollen, dass unsere neuen Kolleginnen und Kollegen den bestmöglichen Start in ihre Ausbildung haben und sich in unserem Team herzlich willkommen fühlen“, so Voigt. „Dafür führen wir unsere Azubis persönlich in unsere Philosophie und Gastgeberkultur ein.“ Eine wichtige Rolle im Onboarding-Prozess spielen laut Voigt auch die Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr. „Aus ihren Reihen fungieren einige Ausgewählte als Paten und Vertrauenspersonen für die Neueinsteiger“, verrät Voigt.

Weiterer Neuzugang bei der Traube Group
Jürgen Stadelmann verstärkt das HR-Team der Traube Tonbach seit April 2023 als neuer Employee Relations Manager und verantwortet den Schulungsbereich. Für diese Aufgabe profitiert er von seinen Erfahrungen aus über 30 Jahren als Trainer und Berater verschiedener Akademien und Hochschulen wie der International School of Management (ISM), den IHKs Hessen, Saarland und Reutlingen sowie der Dehoga Akademie.

Beim Onboarding der Traube Group wechseln sich grundsätzlich Gruppenarbeiten und Teamspiele mit Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen durch das Tonbachtal und einem gemeinsamen Hüttenabend ab. Um alles Wissenswerte über den Ausbildungsbetrieb zu vermitteln, stehen auch Schulungen zu allgemeinen Themen wie Brandschutz, Hygiene, Zeiterfassung und ein Knigge-Kurs auf der Agenda. Die zukünftigen Abteilungsleiter stellen sich persönlich vor und beantworten erste Fragen.

Premiere hatte zudem eine Schulungseinheit zum Thema „Willkommen in Deutschland“. „Eine Referentin vermittelt unseren Auszubildenden aus dem Ausland dabei viel über Eigenheiten des Alltags in Deutschland“, erklärt Stadelmann. „Hieran nehmen bewusst auch die deutschen Azubis teil, damit sie ein besseres Verständnis dafür entwickeln können, mit welchen Herausforderungen ihre Kollegen aus anderen Herkunftsländern konfrontiert werden.“ Im neuen Jahrgang sind Auszubildende mit acht unterschiedlichen Nationalitäten vereint. Stadelmann weiß: „Wichtig ist vor allem die Anfangszeit. Die Azubipaten und ich gehen regelmäßig auf die neuen Auszubildenden zu, um zu schauen, ob sie gut angekommen sind oder irgendwo der Schuh drückt.“

Traube Tonbach: Qualität zahlt sich aus
Dass sich der Fokus auf hohe Ausbildungsqualität in der Traube Tonbach auszahlt, zeigt sich auch beim aktuellen Abschlussjahrgang, der Anfang August verabschiedet wurde. Die Prüfungen der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald bestanden alle 17 Auszubildende des Traditionshotels, zwei davon mit Bravour: Koch Killian Götte wurde als Kammerbester und Köchin Judith Wiethüchter als Drittbeste ausgezeichnet. Hotelier Sebastian Finkbeiner begleitete als Vertreter der Traube Tonbach die Lossprechung mit Zeugnisvergabe und Gala der DEHOGA. „Der Abschlussjahrgang 2023 war für uns quantitativ ein schwacher Jahrgang, da die Ausbildung 2020 mitten in der Corona-Pandemie begonnen hat. Doch die Absolventen haben sehr gute Abschlüsse gemacht“, bestätigt Finkbeiner und verrät: „Besonders freut uns, dass drei Hotelfachleute und sechs Köchinnen und Köche die Traube Group für ihren Karrierestart gewählt haben und unser Team auch weiterhin verstärken.“

Kontinuierlich werden rund 80 Auszubildende in den Betrieben der Traube Group ausgebildet und für ihren Berufsweg fit gemacht. Neben der gesamten Bandbreite an Ausbildungsberufen mit und ohne Zusatzqualifikationen, bietet das Unternehmen auch ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule an. Neben dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel Traube Tonbach gehören zur Traube Group auch das Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg, die Eventgastronomie und das „seeseits“ im Neuen Schloss Meersburg am Bodensee, das Stadion-Catering „WildparkTaste“ für die Hospitality-Bereiche im Karlsruher BBBank Wildpark sowie die mehrfach ausgezeichneten Betriebsgastronomien des Softwareunternehmens Vector Informatik.

BILD: Elisabeth/Traube Tonbach