20.07.2023

AzubiRallye soll Nachwuchs für Hospitality-Branche begeistern

Die „Generation Z“ ist mobil und digital unterwegs. Sie schätzt die Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf. Um junge Menschen für Gastronomie und Hotellerie zu begeistern, muss die Hospitality-Branche ihnen auf Augenhöhe begegnen.

Der Fachkräftemangel ist seit Jahren eine der größten Herausforderungen im Gastgewerbe und in der Hotellerie. Immer schwieriger wird es, gerade junge Menschen für die vielfältigen Berufe in Hotellerie und Gastronomie zu begeistern.

Doch wer die Generation Z versteht und über neue, innovative Recruitingformate einen Zugang zu ihnen findet, kann diesem Trend womöglich entgegenwirken.

Über die AzubiRallye des Dehoga Brandenburg

Entscheidend dabei ist, die Art und Weise, wie man die Generation Z anspricht. Ein Vorzeigeprojekt ist die vom Dehoga Brandenburg, der IHK Ostbrandenburg und teamgeist Berlin & Brandenburg veranstaltete „AzubiRallye“ – ein hybrides Veranstaltungsformat mit Eventcharakter, das interessierte Schüler auf eine spannende und interaktive Entdeckungsreise mitnahm, um die Branche spielerisch kennenzulernen.

Dem Fachkräftemangel mit innovativen Recruitingkonzepten begegnen
"Der Fachkräftemangel ist eine große Herausforderung für unsere Branche. Wir wollen und müssen innovativ sein. Die Jugend ist anspruchsvoll, auch im Umgang mit der Technik. Also müssen wir aufzeigen, dass sie in unseren Berufen auch mit Technik zu tun haben“, sagt Olaf Lücke, Geschäftsführer des Dehoga Brandenburg.

Er ergänzt: „Die Aufgabenbereiche sind vielfältig und umfangreicher als Teller tragen oder vielleicht Zimmer putzen, hier finden sich wirklich anspruchsvolle und interessante Berufe, die auch technische Herausforderungen bereithalten. Dies können wir beispielsweise mit innovativen digitalen Eventformaten wie dieser AzubiRallye transportieren.“

Eltern mit ins Boot holen

Besonders wichtig dabei war auch die Rolle der Eltern: „Ein wichtiger Aspekt, denn sie spielen eine große Rolle bei der Auswahl der Ausbildung und in der Entscheidungsfindung. Sie wünschen sich eine gute Grundlage für die Zukunft ihrer Kinder. Und das ist der zweite Mehrwert der Veranstaltung, dass man die Eltern, der letztendlich den Berufswunsch ihrer Kinder mehr oder weniger unterstützen müssen, hier entsprechend informiert, Fragen beantwortet und Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigt", erklärt Olaf Lücke.

"Wir haben von allen Beteiligten ein sehr gutes Feedback auf die AzubiRallye bekommen und sehen in dem Format auch zukünftig ein großes Potenzial, junge Menschen von den Möglichkeiten der Hotel- und Gastronomiebranche zu begeistern. Gemeinsam mit teamgeist wollen wir in Zukunft weitere innovative Events entwickeln, um dem Fachkräftemangel spielerisch entgegenzuwirken“, ergänzt Lücke.

Die digitale Schnitzeljagd

Mithilfe von iPads und einer Spieleapp mussten spezielle Aktionen durchgeführt werden, die vor Ort von Fachkräften der verschiedenen Hotels mit begleitet wurden.

Dazu gehörten Aufgaben wie Besteck identifizieren, Preise schätzen, Pizzateig ausrollen, Reservierungen entgegennehmen, Kosmetik erschnuppern, Technik- und Zimmer-Check.

Preise als zusätzliche Motivation

Die Möglichkeit, Preise zu gewinnen, bot den Schülern eine zusätzliche Motivation. So war die AzubiRallye im März 2023 in Brandenburg mit sieben Hotelpartnern ein voller Erfolg.

BILD: IHK Ostbrandenburg